Ambiente Giardino
Claudia Kleinöder eK
Kanzler-Metternich-Str. 4
65366 Geisenheim
Tel. 06722 - 719 71
Fax 06722 - 71 9 18

24. Juli: Genießen für den guten Zweck.

Ambiente Giradino lädt zur „musikalischen Straußwirtschaft“ zugunsten von Mary´s Meals

Am Sonntag 24. Juli öffnet die Schlossgärtnerei Ambiente Giardino in Johannisberg ihre Tore für den guten Zweck.

Im mediterranen Ambiente können die Gäste bei Wein und Snacks oder Kaffee und Kuchen musikalischen Darbietungen lauschen - und ganz nebenbei etwas für die ärmsten Kinder dieser Welt tun: der Erlös aus Getränken und Kuchen sowie 10 % des Warenverkaufs von Pflanzen und Gartendekoration kommen der Organisation Mary´s Meals zugute.

Diese versorgt täglich über eine Million Kinder in 12 der ärmsten Länder der Welt mit einer warmen Mahlzeit im Rahmen der Schule. So setzt sich die Organisation effizient gegen Hunger und für Bildung ein. Durch das Essen werden auch Kinder, die sonst zum Betteln, Müllsammeln oder zur Feldarbeit geschickt werden, in die Schule „gelockt“. Dort erhalten sie nicht nur Bildung, sondern auch die Aussichtauf eine bessere Zukunft. Aufgrund besonders geringer Verwaltungskosten kann mit nur 14,50 €€ ein Kind ein ganzes Jahr lang ernährt werden.

Mary´s Meals ist im Rheingau keine unbekannte Größe. Regelmäßig setzt sich die St. Ursula Schule für das Projekt ein und hat bereits mehrere Tausend Euro durch Aktionen gesammelt, die auch den hiesigen Schülern den Blick und das Herz für die Welt öffnen.

 

  • Der Tag im Giardino beginnt um 11:00 mit einem Auftritt des Caecilien Männergesangvereines 1881 eV.
  • Um 13:00 folgen die diesjährigen Preisträger des Music Kids Award, Jessy J. Kirsch & Valentina Aleva.
  • Um 15:00: schwungvolle Akkordeon Musik mit "Harry".
  • Ab 16:30 entführt die Gitarristin Martina Baldes mit lateinamerikanischen Klängen in die Ferne.

  • Als krönender Abschluß taucht uns ab 19:00 die warme Stimme des Sängers Dominik Thomas in die Welt des Souls ein.

Alle Künstler verzichten an diesem Tag zugunsten von Mary´s Meals auf Ihre Gage.

14,50 € pro Kind — wie geht das?

Ein wichtiges Element sind niedrige Verwaltungskosten. Während Unicef ca. 30% der Gelder benötigt, benötigt Mary´s Meals nur 7%. Das ist durch das Mitwirken von zehntausenden ehrenamtlicher Helferinnen und Helfern möglich.

Alle Zutaten zur Herstellung der Nahrung werden nach Möglichkeit vor Ort gekauft. Dies hält die Kosten niedrig und stützt die lokale Wirtschaft.

Mit dem „Rucksackprojekt“ vieler Schulen in Hessen und Rheinland-Pfalz wurde von Mary´s Meals ein weiteres Hilfsprogramm gestartet. Schüler stiften ihren ausrangierten Schulranzen und füllen ihn mit Schulmaterial. Sie werden nach Malawi verschifft und ermöglichen dort Kindern den Schulbesuch.

Auch die Grundschule Johannisberg hat an dieser Aktion bereits teilgenommen.

Zurück